‚ü≥ F√ľr Dich zuletzt aktualisiert am: 10.09.2021

Warum sollten Sie Forex traden?

Ein Ratgeber f√ľr Neugierige, Anf√§nger und leicht Fortgeschrittene

Warum sollten Sie Forex traden?

Warum sollten Sie Forex traden? Erklärung und Tipps

Forex Trading hat sich in den letzten Jahren einen beeindruckenden Ruf in der Finanz-Branche verschafft. Mittlerweile wird dabei gerne von der "K√∂nigsdisziplin des Tradings" gesprochen - was auch gute Gr√ľnde hat. Forex Trading ist f√ľr viele Investoren sehr attraktiv. Doch warum sollten Sie Forex traden, worum handelt es sich dabei √ľberhaupt genau und welche Strategien k√∂nnen verfolgt werden?

Auf diese und noch mehr Fragen finden Sie im Folgenden ausf√ľhrliche Antworten, Beispiele und Erkl√§rungen. Au√üerdem halten wir einige Forex Tipps und eine Forex Strategie f√ľr Berufst√§tige f√ľr Sie bereit.

 Das Wichtigste zuerst: 

Definition: Was ist der Forex?

Bei Forex handelt es sich um eine Abk√ľrzung des englischen Begriffs "Foreign Exchange Market". Zu deutsch bedeutet das so viel wie Devisenmarkt, als Synonyme werden oftmals aber auch W√§hrungsmarkt und FX-Markt genutzt. Der Forex ist der gr√∂√üte Finanzmarkt, den es auf der Welt gibt. Der Umsatz auf diesem Devisenmarkt steigert sich jedes Jahr, mittlerweile werden an nur einem tag rund f√ľnf Billionen US-Dollar umgesetzt.


Auf dem FX-Markt kann W√§hrungshandel betrieben werden. Devisen k√∂nnen gekauft und verkauft werden. Das Prinzip ist dabei in etwa mit dem Umtausch von W√§hrungen f√ľr den Urlaub zu vergleichen. Wenn Sie einen Trip in die USA machen, dann werden Sie wahrscheinlich vor dem Antritt der Reise eine bestimmte Summe von Euro in US-Dollar umtauschen. Die Menge US-Dollar, die Sie erhalten, berechnet sich anhand des Wechselkurs. Wenn wiederum US-Dollar in Euro umgetauscht werden sollen - beispielsweise nach der R√ľckreise, dann kann der Wechselkurs h√∂her oder niedriger liegen. Sie k√∂nnten also vom Wechselkurs profitieren. Genau darum geht es beim Handel mit W√§hrungen am W√§hrungsmarkt.

Beispiel f√ľr Forex Trading

Bevor wir uns voll und ganz der Frage "Warum Forex Traden?" widmen, zeigen wir Ihnen noch anhand eines Beispiels, wie genau das bislang beschriebene Funktioniert. Im Folgenden finden Sie ein einfaches Szenario, wie ein Handel beim Forex-Trading aussehen k√∂nnte. 


Wir nehmen an, dass Sie darauf spekulieren, dass der Euro an Wert zulegen und der US-Dollar an Wert verlieren wird. Sie kaufen 100.000 Euro bei einem Wechselkurs von 1,00 Euro zu 1,10 US-Dollar. Die Margin betr√§gt ein Prozent, was in diesem Fall 1,100 Dollar w√§ren, die Sie als Margin direkt leisten m√ľssen. 


Szenario 1: Sie haben richtig spekuliert und der Wert des Euro im Bezug auf den US-Dollar steigt. Sie verkaufen die 100.000 Euro wieder f√ľr 120.000 US-Dollar. Das bedeutet einen Gewinn von 10.000 Dollar. Sie erhalten zus√§tzlich dazu die Margin von 1,100 Dollar zur√ľck. Um den Nettogewinn zu ermitteln, m√ľssen allerdings noch Steuern und m√∂gliche Broker-Kosten abgezogen werden. 


Szenario 2: Sie haben falsch spekuliert und verkaufen die 100.000 Euro f√ľr 105.000 Dollar. Das bedeutet einen Verlust von 5.000 Dollar. Dieser Verlust ist h√∂her als die Margin, weswegen sich Nachschusspflichten ergeben. Sie m√ľssen 3.900 Dollar nachzahlen, wodurch der Verlust ausgeglichen wird. Zus√§tzlich fallen noch Broker-Geb√ľhren an.

Forex-Handel: Diese Begriffe m√ľssen Sie kennen

Bevor wir tief in die Welt des Forex Trading eintauchen, m√ľssen noch einige Begriffe gekl√§rt werden. Folgende Begriffe geh√∂ren zum Grundwissen rund um den Forex und deren Kenntnis ist eine Voraussetzung daf√ľr, beim Forex Trading einsteigen zu k√∂nnen. Manche der Begriffe wurden bereits erw√§hnt, doch hier ist eine √úbersicht.

Leverage:

Dieser Begriff ist ein Synonym f√ľr den Hebel.

Spreads:

Damit wird die Differenz bezeichnet, der zwischen dem Kauf- und Verkaufskurs liegt.

Margin:

Die Sicherheitsleistung, die auch als Sicherheitseinlage des Eigenkapitals bezeichnet werden kann. Sie wird hinterlegt, um die Hebelwirkung nutzen zu können - und dient dem Broker als Sicherheit.

Basiswährung:

Damit wird immer die erstgenannte Währung von einem Währungspaar bezeichnet. Es handelt sich um die Währung, gegen die gerechnet wird.

Kurswährung:

Die Währung, die als zweites genannt wird und mit der ersten in Abhängigkeit steht. Sie wird auch als Gegenwährung bezeichnet.

Majors:

Mit diesem Begriff werden die Hauptwährungspaare bezeichnet, die in der Regel getradet werden. Der US-Dollar ist dabei immer mit von der Partie. Das Währungspaar bestehend aus Euro und Dollar ist der König der Majors.

Minors:

Dabei handelt es sich um Nebenwährungspaare, die seltener auf dem Forex-Markt gehandelt werden, allerdings immer noch zu Klassikern gehören. Ein Beispiel wäre Euro zum Britischen Pfund.

Exotic:

Unter diesem Begriff werden die wirklich seltenen Währungspaare zusammengefasst, die so genannten exotischen Währungspaare - auch Exotic Currency Pairs (ECP).

Cross Currencies:

Damit werden Währungspaare bezeichnet, von denen keine der beiden Währungen der US-Dollar ist. Auch Kreuzungspaare genannt.

Haltekosten:

Der Begriff umfasst die Geb√ľhren die anfallen, wenn die Position √ľber Nacht gehalten wird. Je nach dem aktuellen Zinssatz k√∂nnen diese positiv oder auch negativ ausfallen. Die Kosten werden auch als Swap-Geb√ľhr bezeichnet.

Pip:

Diese Abk√ľrzung steht f√ľr die Ver√§nderung der kleinstm√∂gliche Kursbewegung - meist Ver√§nderungen in der vierten Nachkommastelle. Pip steht f√ľr "Price Interest Point".

Lot:

Hierbei geht es im Devisengeschäft um die Investitionsgrößen. 1 Lot bezeichnet immer 100.000 Einheiten der Basiswährung. Es gibt auch Abstufungen - ein Mini-Lot sind 10.000 Einheiten und ein Micro-Lot 1.000 Einheiten.

Big Figure:

Der Begriff bezieht sich auf die Gr√∂√üenordnung des Wechselkurses, bei welchem die letzten beiden Nachkommastellen gek√ľrzt werden.

Glattstellen:

Nicht sofort nachvollziehbar, doch mit diesem Begriff wird das Schließen einer Position bezeichnet.

Sie wissen nicht Forex Trading funktioniert?

Kein Problem... erklären wir Ihnen!

Heute zeigen wir Ihnen, was es mit Forex Trading auf sich hat, wann Forex Trading Sinn macht und vor allem f√ľr wen
das der Handel am FX-Markt geeignet ist. Auch wenn sie bisher noch nie etwas damit zu tun hatten oder kompletter Anfänger sind!

Quellen durchforstet

31

Deine gesparten Stunden

56

Lesezeit ca.

25 Min.

Das sind die exakten Schritte:

Die ersten konkreten Schritte, um die Frage: Warum sollte man Forex traden, zu beantworten und sie optimal vorzubereiten sind folgende. Diese detailierten Schritte helfen ihnen dabei, den FX-Markt und sein Risiko besser greifen & verstehen zu können oder abwägen zu können ob man selbst mit dem Handel am FX-Markt starten möchte.

Swing Trading - √úberblick & Vorbereitungsliste:

Diese 5 grunds√§tzlichen Bereiche machen zun√§chst grob eine gute  Forex - √úberblick & Vorbereitungsliste aus. Wenn sie sich um diese 5 elementaren Bereiche k√ľmmern, sind sie quasi optimal beraten ob f√ľr sie der Handel am FX-Mark sinn macht.


Wie funktioniert Forex Trading?


Um genauer zu werden, geht es beim Forex Trading um den Handel mit Währungspaaren. Das Prinzip bleibt das, welches wir mit unserem kurzen Urlaubs-Beispiel angesprochen haben, wird allerdings mit unter etwas komplizierter. Der Grundsatz: Beim Währungshandel tauschen (oder eben traden) Privatleute, Unternehmen oder Organisationen unterschiedliche Währungen - und zwar auf der ganzen Welt.

Beim Forex Trading m√ľssen immer zwei W√§hrungen ausgew√§hlt werden, √ľber deren Entwicklung spekuliert wird. Die erste W√§hrung wird auch Basisw√§hrung genannt, die zweite W√§hrung Kursw√§hrung. Die Trader spekulieren dann, ob eine Landesw√§hrung gegen√ľber der W√§hrung eines anderen Landes steigt oder f√§llt. Das Verh√§ltnis der beiden W√§hrungen ist also von zentraler Bedeutung.

Beim Forex Trading können zwei Varianten gewählt werden:

Variante A, Long:

Wir nehmen an, dass Sie als Basisw√§hrung den Euro w√§hlen und als Kursw√§hrung den US-Dollar. Sie glauben, dass der Euro gegen√ľber dem Dollar steigen wird. Wenn Sie das tun, dann gehen Sie als Forex-Trader "Long".

Variante B, Short:

 Wieder entscheiden Sie sich f√ľr das W√§hrungspaar Euro und US-Dollar. Sie glauben allerdings, dass der Euro gegen√ľber dem Dollar an Punkten verlieren wird. Das bedeutet, Sie gegen "Short".


Hebel und Marine beim Forex Trading


Wenn es um die Faszination und die Attraktivit√§t des Forex Trading geht, dann spielt der Hebel eine Hauptrolle. Beim Forex-Handel per CFD (Abk√ľrzung f√ľr den englischen Begriff "Contracts for Difference") gibt es f√ľr die Trader die M√∂glichkeit, mit einem Hebel (oder auch Leverage) zu handeln. Das bedeutet vereinfacht, dass sich die Trader Geld von den Brokern leihen, welches f√ľr den jeweiligen Handel bereitgestellt wird. Im Gegenzug m√ľssen die Trader auf dem Konto eine Sicherheitsleistung hinterlegen, der allerdings nur einen Bruchteil des am Markt bewegten Wertes einnimmt. Trotz der recht kleinen Sicherheitsleistung (auch Margin) kann mit einem hohen Volumen gehandelt werden. Diese Margin liegt oftmals bei rund drei Prozent, kann aber sogar nur einen Prozent betragen. Der Hebel wird hingegen von den meisten Brokern bei mindestens 1:30 angeboten. Das ist attraktiv - keine Frage.

Wer ein wenig Forex Trading Erfahrung gesammelt hat, der wird auch schnell merken, dass das Traden mit Hebel bei den W√§hrungspaaren sehr sinnvoll ist. Der Hauptgrund daf√ľr sind die recht geringen Kursschwankungen, welche die W√§hrungen mit sich bringen. Zwar schwanken die Kurse kontinuierlich, gro√üe Ver√§nderungen in kurzer Zeit sind allerdings selten. Die minimalen Schwankungen liegen oftmals im Bereich der vierten Stelle hinter dem Komma. Um bei diesen Spreads trotzdem einen attraktiven Profit herauszuschlagen, muss daher mit h√∂heren Summen getradet werden - und da kommt der Hebel ins Spiel.

Dass beim Forex-Markt in der Regel Privatanleger mit Hebel traden, ist der gro√üe Unterschied zum Investieren in internationale Wertpapiere und G√ľter. Das hat den Grund, dass sich durch gehobelte Trades Rendite √ľber Pips hinaus erwirtschaften lassen. Beispielsweise durch CFDs.

Wir wollen allerdings Forex Tipps geben, weswegen wir auch die andere Seite beleuchten m√ľssen. Die Hebelwirkung beim Forex Trading wirkt sich nat√ľrlich in beide Richtungen aus. Einerseits gibt es hohe Gewinnpotenziale, auf der anderen Seite aber auch ein hohes Risiko in Sachen Verlusten. Jeder Trader muss sich √ľber die Summen bewusst sein, die er gerade bei einem Trade setzt. Ansonsten kann es eine b√∂se √úberraschung geben, wenn ein Trade nach hinten losgeht.

Unser Tipp: Wenn Sie sich f√ľr das Forex-Trading interessieren, dann sollten Sie zun√§chst √ľber ein Demo-Konto traden, bei dem kein Echtgeld im Spiel ist. Ein solches wird von vielen Brokern angeboten und eignete sich ideal, den Hebel kennenzulernen und kontrollieren zu lernen.


Vorteile des Forex Trading


Warum Forex Traden? Das ist die grunds√§tzliche Frage unseres Artikels und auch die wichtigste Frage, die es rund um den Forex gibt. Das Forex-Trading wird allgemein als die "K√∂nigsdisziplin im Trading" bezeichnet, was einerseits an den gro√üen Chancen liegt, welche es mit sich bringt. Andererseits ist es aber auch mit h√∂herem Risiko behaftet als viele andere Trading-Bereiche und daher oft schwieriger auszu√ľben.

Fakt ist, dass das Forex Trading eine ganze Bandbreite an Vorteilen verspricht, die im Folgenden zusammengefasst sind.

Vielfältige Möglichkeiten durch Long und Short:
Das so genannte "Short Selling" ist eine zentrale Säule des Forex Tradings. Diese Technik unterscheidet das Handeln mit Währungen von einigen anderen Varianten des Handels rund um die Börse. Es kann beim Forex Trading also in beide Richtungen spekuliert werden, was vielfältige Möglichkeiten eröffnet.

Gewinne unabhängig von der Marktrichtung:
Das Forex Trading ist auch deswegen so beliebt, weil praktisch in allen passenden M√§rkten Gewinne erzielt werden k√∂nnen. Das gilt insbesondere auch f√ľr M√§rkte, die sich in einer Abw√§rtsspirale befinden oder zumindest eine negative Richtung eingeschlagen haben. In diesen k√∂nnen durch das Forex Trading trotzdem Gewinne eingestrichen werden, was √§u√üerst attraktiv ist.

Flexible Handlungszeiten:
Forex-Transaktionen werden in der Regel direkt abgeschlossen. Dies wird auch "over the Counter" (OTC) genannt. Dass nicht √ľber die zentrale B√∂rse gehandelt wird hat den Vorteil, dass der Devisenmarkt 24 Stunden am Tag ge√∂ffnet ist. Er schlie√üt am Freitag um 23.00 Uhr MEZ und √∂ffnet am Sonntagabend um 22.00 Uhr MEZ. Das hat f√ľr Forex-Trader den Vorteil, dass sie fast zu jeder Zeit aktiv werden und auf Ver√§nderungen reagieren k√∂nnen.

Hohe Liquidität:
Wie bereits angesprochen ist der FX-Markt der Markt, der die h√∂chste Liquidit√§t auf der ganzen Welt zu bieten hat. Daraus resultiert, dass es zahlreiche K√§ufer und Verk√§ufer gibt, die zu jeder Zeit Trades √∂ffnen und schlie√üen. Transaktionen k√∂nnen dadurch sehr einfach und schnell abgeschlossen werden, Transaktionskosten sind in der Folge zumeist sehr g√ľnstig. Die Spreads sind au√üerdem gering, was viele M√∂glichkeiten f√ľr Trader er√∂ffnet, auch kleinere Kursbewegungen zu Geld zu machen.

Extreme Volatilität:
Die t√§glichen Handelstransaktionen mit W√§hrungen haben ein hohes Volumen, was eine extreme Volatilit√§t bedeutet. Kursschwankungen sind also jederzeit zu bemerken, was f√ľr Trader attraktiv sein kann. Dabei hilft, dass die Schwankungen in beide Richtungen ausgenutzt werden k√∂nnen.

Engagement durch Hebel steigern:
Der Hebel darf bei den Vorteilen nicht fehlen, da durch ihn das Engagement am Markt deutlich gesteigert werden kann. Der Hebel wurde in den vorherigen Kapitalen allerdings schon genau beschrieben, weswegen hier nicht weiter darauf eingegangen wird.

Große Auswahl an Währungspaaren:
Auf dem FX-Markt kann eine Vielzahl von verschiedenen W√§hrungen getradet werden. Das kann spannend sein und Trader k√∂nnen auf globale Ereignisse reagieren. Bei manchen Broker kann mit weit √ľber 100 verschiedenen W√§hrungspaaren gehandelt werden. Um unsere Forex-Tipps zu bem√ľhen muss an dieser Stelle aber gesagt werden, dass Sie nur mit W√§hrungen handeln sollten, mit denen Sie sich gut auskennen. Forex Trading Erfahrung ist in diesem Bereich ebenfalls von enormer Bedeutung.

Warum sollten Sie Forex traden?

Verschiedene Techniken und Taktiken beim Forex Trading


Forex Trading hat viel mit Fachwissen rund um die Finanz-Welt und die globale Entwicklung zu tun. Erfahrung ist ebenfalls essenziell, weswegen wir bei unseren Forex-Tipps auch immer zunächst ein Demo-Konto empfehlen, mit dem Sie erste Erfahrung beim Währungshandel sammeln können. Wenn Sie sich mehr mit dem Forex Trading beschäftigen, dann werden Sie sehen, dass es verschiedene Strategien, Techniken und Taktiken gibt, die rund um den Handel mit Währungen angewendet werden können. Im Folgenden haben wir beliebte Strategien zusammengefasst.

Hedging mit Forex:
Der Forex-Markt ist attraktiv, aber nicht ohne Risiko. Daher ist es f√ľr die meisten Anleger von Bedeutung, das Risiko auf dem Devisenmarkt m√∂glichst klein zu halten. Dies gelingt beispielsweise durch das Hedging. Bei dieser Technik werden mehrere strategische Positionen er√∂ffnet. Dadurch k√∂nnen im Ernstfall Verluste gemildert und teilweise auch auf einen vorher bekannten Betrag begrenzt werden. Die Volatilit√§t macht den FX-Markt zwar gerade spannend, doch das Hedging sorgt f√ľr eine gewisse Sicherheit.

Absicherung mit mehreren Währungspaaren:
Eine ähnliche Technik zum Begrenzen des Risikos ist es, die eigenen Investitionen mit mehreren Währungspaaren abzusichern. Dies gelingt, wenn Sie Forex-Paare wählen, die positiv korreliert sind. Das ist beispielsweise bei Britischen Pfund zu US-Dollar und Euro zu US-Dollar möglich. Wenn Positionen in entgegengesetzte Richtungen eröffnet werden, dann kann ein Abwärtsrisiko deutlich begrenzt werden. Einer unserer Forex-Tipps: Wenn Sie bei Euro zu US-Dollar Short gehen, dann können Sie dies durch eine Long-Position bei Britischen Pfund zu US-Dollar absichern.

Mit Devisen absichern:
Der Forex-Markt kann auch dazu dienen, dass Sie Verluste in anderen M√§rkten absichern und ausgleichen. Beispielsweise kann ein Handel mit Rohstoffen ideal durch das Forex Trading abgesichert werden. Dabei gibt es mehrere Beispiele. Eines davon ist der US-Dollar mit dem Kanadischen Dollar. Dieses W√§hrungspaar pflegt eine umgekehrte Beziehung zum Roh√∂l. Das bedeutet, dass es ein ideales W√§hrungspaar ist, um sinkenden √Ėlpreisen entgegenzuwirken.


Vielzahl an Strategien


Gerade f√ľr Berufst√§tige macht die Handelsstrategie viel aus. Sie haben oft nur sehr begrenzt Zeit und um in diesem Zeitraum m√∂glichtst noch Profit aus dem Markt zu hohlen, ist die richtige Strategie von gro√üer Bedeutung.

Day- und Swingtrader haben in der Regel mehr Zeit ihre Strategien in kurzer Zeit zu optimieren was ihnen oft mehr Möglichkeiten bietet.


Forex Strategie f√ľr Berufst√§tige:

F√ľr Berufst√§tige, die im Forex Trading durchstarten wollen, steht der Faktor Zeit im Vordergrund. Sie haben in der Regel nicht die Zeit, st√§ndig alle Trades im Blick zu haben und spontan zu jeder Zeit zu reagieren. Eine ideale Forex Strategie f√ľr Berufst√§tige ist das so genannte Swing Trading. Dabei werden die einzelnen Positionen zumindest √ľber mehrere Tage, oftmals aber auch √ľber Wochen und Monate gehalten. Eine fundamentale Analyse ist dabei wichtig, bevor die einzelnen Trades er√∂ffnet werden. Dann m√ľssen die Positionen aber nicht st√§ndig im Auge behalten werden, was f√ľr Berufst√§tige praktisch ist. Der zeitliche Aufwand ist geringer als bei allen anderen Forex Strategien. Stattdessen ist Geduld und Ausdauer gefragt, die ein Forex Trader ohnehin mitbringen sollte.

Daytrading:

Das Daytrading steht im Gegensatz zum Swing Trading und ist als Forex Strategie f√ľr Berufst√§tige nicht sonderlich gut geeignet. Das hat den Grund, dass der Markt st√§ndig beobachtet werden muss und Positionen innerhalb eines Tages ge√∂ffnet und geschlossen werden. Beim Daytrading muss man also eine ganze Menge Zeit mitbringen, es kann aber auch sehr effektiv sein. Wenn bei vielen Trades √ľber einen Tag hinweg jeweils kleine Kursschwankungen ausgenutzt werden, dann kann am Ende des Tages ein Profit stehen, der sich durchaus sehen lassen kann.

Scalping:

Das Scalping ist eine verschärfte Variante des Daytrading. Dabei werden Positionen meist nur Minuten, oder sogar Sekunden gehalten. Minimale Kursschwankungen sollen ausgenutzt werden, damit am Ende des Tages ein ordentliches Plus steht. Das erfordert allerdings eine Menge Disziplin und Zeit. Scalping ist - wie Daytrading - nur Personen mit Forex Trading Erfahrung zu empfehlen.

Abschließendes Fazit:

Es gibt viele Gr√ľnde, warum Sie Forex traden sollten.

Wer sich n√§her mit dem Thema Forex Trading besch√§ftigt, der wird in der Regel zu dem Schluss kommen, dass die "K√∂nigsdisziplin des Tradings" tats√§chlich sehr attraktiv ist. Der W√§hrungshandel bringt viele Vorteile mit sich, die vielversprechend sind - egal ob f√ľr Berufst√§tige oder Daytrader. Der gro√üe Trumpf des Forex Trading ist ohne Zweifel, dass hohe Profite an praktisch allen M√§rkten winken.

Auf der anderen Seite darf dabei allerdings niemals das Risiko untersch√§tzt werden, dass beim Forex Trading mitschwingt. Daher ist die Herangehensweise sehr wichtig. Zu Beginn sollten Sie sich unbedingt mit allen Begriffen rund um den Forex-Markt vertraut machen und sich Fachwissen rund um W√§hrungen und deren Bewegungen aneignen. Forex Trading Erfahrung ist auf Dauer unerl√§sslich. Daher ist einer der besten Forex Tipps, den wir geben k√∂nnen, dass Sie sich ein Demo-Konto bei einem Broker machen sollten. Mit diesem k√∂nnen Sie ohne Echtgeld Erfahrungen sammeln und ein Gef√ľhl f√ľr den Handel mit W√§hrungen bekommen.

Allgemein gilt, dass es nicht die eine Forex-Strategie gibt, die den meisten Erfolg verspricht. Es haben sich viele verschiedene Herangehensweisen entwickelt, bei denen Sie sehen m√ľssen, welche am besten f√ľr Sie geeignet ist. Falls Sie berufst√§tig sind und nicht st√§ndig den Markt im Blick haben k√∂nnen oder wollen, dann sollten Sie sich vor allem mit der Strategie des Swing Trading besch√§ftigen.

FAQ:

Warum sollten Sie Forex traden?

Forex Trading wird als "Königsdisziplin des Tradings" bezeichnet, da hohe Profite winken. Das hat mit den Schwankungen im Währungshandel und dem Hebel zu tun, der genutzt werden können. Außerdem können in fast allen Märkten Profite erzielt werden, was an den vielfältigen Möglichkeiten beim Traden von Währungen liegt.

Ist Forex Trading riskant?

Forex Trading ist durchaus mit einem Risiko verbunden. Dieses steht und fällt vor allem mit dem Hebel, der auf jeden Fall gewissenhaft eingesetzt werden. Beim Forex Trading ist Erfahrung auf jeden Fall erforderlich, weswegen es sich lohnen kann, ein Demo-Konto bei einem Broker wahrzunehmen, bevor Sie mit Echtgeld handeln.

Welche Forex Strategie ist f√ľr Berufst√§tige geeignet?

Wenn Sie nicht so viel Zeit mitbringen und die Währungskurse nichts ständig im Blick haben wollen, dann eignet sich die Variante des Swing Trading rund um den Währungshandel. Dabei werden Positionen mehrere Wochen oder gar Monate gehalten. Dadurch ist es nicht erforderlich, alle Positionen täglich im Blick zu haben und schnell reagieren zu können.


Was denkst dudar√ľber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.