⟳ FĂŒr Dich zuletzt aktualisiert am: 22.08.2021

Was genau ist eine Aktie?

Ein Ratgeber fĂŒr Neugierige, AnfĂ€nger und leicht Fortgeschrittene

Was genau ist eine Aktie?

 Das Wichtigste zuerst: 

Definition: Was genau ist eine Aktie?

Was genau ist eigendlich eine Aktie? Bei Aktien handelt es sich um Unternehmensanteile, die je nach StĂŒckzahl, AktionĂ€re dazu berechtigen an Versammlungen des Unternehmens teilzunehmen und mit ihrem Stimmrecht, an wichtigen Entscheidungen teilzunehmen.

Dabei ist es gar nicht so einfach das richtige Unternehmen zu finden, welches aussichtsreich ist und einen soliden Wiederverkaufswert in Zukunft erzielen wird. Wenn Sie mit dem Handel an der Börse beginnen möchten, ist es unausweichlich, sich eingehender mit dem Thema auseinanderzusetzen. Denn an der Börse ist ein Totalverlust jederzeit möglich.

Ein Beispiel

Doch wozu sollten Sie mit Aktien handeln? In Zeiten, in denen es keine nennenswerten Zinsen mehr gibt auf dem Girokonto, sind Aktien eine ideale Alternative, um Vermögen renditestark anzulegen.

Los Gehts

Im folgenden Texten werden diese und viele weitere Fragen rund um das Thema beantwortet, um Ihnen als Einsteiger die Möglichkeit zu geben, sich mit der Thematik eingehender zu befassen. Der Handel mit Aktien ist grundsÀtzlich eine ideale Alternative, um das eigene Vermögen gewinnbringend anzulegen.

Es gibt zahlreiche Strategien, die sich fĂŒr AnfĂ€nger oder Fortgeschrittene eignen. GrundsĂ€tzlich gibt es fĂŒr jeden Anleger die passende Strategie, sodass Studenten, Rentner und andere Personengruppen in den Handel an der Börse einsteigen können. Es folgen hĂ€ufige Fragen, die in Zusammenhang mit der Börse stehen und die ausfĂŒhrlich beantwortet, damit Sie sich sicher sein können, bestens gewappnet zu sein fĂŒr die Börse.

Sie wollen wissen was Aktien an der Börse sind?

Kein Problem... erklÀren wir Ihnen!

Heute zeigen wir dir, was es mit Aktien an der Börse auf sich hat, wann der Kauf von Aktien Sinn macht und vor allem fĂŒr wen
der Handel mit Aktien geeignet ist. Auch wenn sie bisher noch nie etwas damit zu tun hatten oder sie komplett neu im Thema sind!

Quellen durchforstet

15

Deine gesparten Stunden

37

Lesezeit ca.

19 Min.

Das sind die exakten Schritte:

Die ersten konkreten Schritte, um den Handel mit Aktien nun richtig umzusetzen, sie optimal vorzubereiten und besser zu verstehen sind folgende. Diese detailierten Schritte helfen ihnen dabei, Aktien an der Börse besser greifen & verstehen zu können oder sogar selbst damit zu starten.

Was sind Signale beim Trading - Überblick & Vorbereitungsliste:


Welche GrĂŒnde sprechen fĂŒr einen Handel mit Aktien?


Derzeitig folgt ein Skandal nach dem anderen, denn Sparer sind dazu verpflichtet, bzw. werden von den Banken aufgefordert, einen Minuszins auf das Guthaben zu zahlen. Aufgrund dessen besteht die Gefahr, dass ihr Vermögen sich fortwĂ€hrend schmĂ€lert und es kommen zusĂ€tzlich noch inflationĂ€re EinflĂŒsse hinzu. Folglich ist es bedeutsam, nach Alternativen zu suchen, damit ihr Geld nicht an Kaufkraft verliert. Doch der Handel mit Aktien hat auch einen weiteren Vorteil, wenn auch dieser nicht in Zusammenhang mit der Rendite steht. Der Handel mit Wertpapieren hĂ€lt nĂ€mlich auch geistig fit bis ins Alter. Vor allem die Value-Strategie erfordert ein gutes Denkvermögen und die FĂ€higkeit mit wichtigen Kennzahlen umzugehen und diese in einen richtigen Kontext zu stellen.


Ist der Handel mit Aktien gefÀhrlich?


Das Risiko ist skalierbar, bzw. die Gefahr eines Verlustes lĂ€sst sich mit sicheren Anlagestrategien minimieren. Dennoch gibt es an der Börse grundsĂ€tzlich keine 100 %-ige Sicherheit. Totalverluste gehören nicht nur zur Theorie, sondern passieren auch in der Praxis. Deshalb ist es von Relevanz, sich eingehend mit verschiedenen Anlagestrategien auseinanderzusetzen, um adĂ€quate Strategien fĂŒr sich selbst zu finden. Ein Grundsatz ist die Tatsache, dass es keine Rendite ohne Risiko gibt. Je mehr Rendite Sie erzielen möchten, desto höher ist das Risiko, dass Sie Verluste erleiden werden. Sie sollten stets abwĂ€gen, welches Risiko Sie bereit sind einzugehen und ab welcher Summe Sie ihre Schmerzgrenze erreichen. Sie sollten nicht außer Acht lassen, dass es ihr Vermögen ist, welches Sie eventuell fĂŒr die Altersvorsorge und dergleichen benötigen.


Wie viel Startkapital brauche ich fĂŒr den Anfang?


Hier gibt es keine pauschalen VorschlĂ€ge, Sie können ohne Startkapital anfangen, bzw. mit kleineren BetrĂ€gen als auch mit grĂ¶ĂŸeren BetrĂ€gen einsteigen. Dennoch ist es als Einsteiger nicht vorteilhaft mit hohen Summen in Aktien zu investieren, zumal noch wichtige Erfahrungswerte fehlen. Nicht selten ĂŒberschĂ€tzen AktionĂ€re ihre FĂ€higkeiten und verlieren hohe Summen beim Investieren. Sie sollten sich langsam herantasten und idealerweise mit kleineren BetrĂ€gen beginnen. Sie werden schnell merken, dass die Praxis in einigen FĂ€llen wesentlich schwerer ist als die bloße Theorie. Unter UmstĂ€nden werden Sie Verluste machen, doch es ist durchaus in Ordnung in der Anfangsphase Fehler zu machen, sofern Sie nicht ihr ganzes Erspartes in ein Unternehmen investieren und dergleichen.


Wie finde ich die richtige Aktie?


Was genau ist eine Aktie?

Im Grunde gibt es keine richtige oder falsche Aktie. Die Aktie, die Sie am besten verstehen, ist grundsĂ€tzlich die Richtige fĂŒr Sie. Sicherlich gibt es auch Aktien, die eine Misswirtschaft aufweisen und pauschal gemieden werden sollten.

Aber wenn Sie das GeschĂ€ftsmodell eines Unternehmens ohnehin verstehen, werden Sie Unternehmen, die in den roten Zahlen sind, schnell ausfindig machen können. HierfĂŒr braucht es Erfahrung und Strategie. Und es gibt zahlreiche Möglichkeiten den Wert einer Aktie zu ermitteln. Doch lassen Sie sich nicht von der Informationsflut und den vielen Möglichkeiten einschĂŒchtern. Auch Börsenprofis haben klein angefangen. Mit der Zeit werden Sie ihr wissen schrittweise ausbauen können und Sie werden selbstsicherer werden.


Was sind hÀufige AnfÀngerfehler, die man vermeiden sollte?


Es gibt viele Fehler, die AnfĂ€ngern in der Anfangsphase passieren. VergegenwĂ€rtigen Sie sich diese Fehler, damit Sie nicht selbst in eine missliche Lage geraten beim Handeln. Die Euphorie ist bei vielen Neulingen groß und die Emotionen treiben einem an. Doch genau hier liegt bereits die Gefahr. Sie sollten sicherlich Spaß dabei haben, doch halten Sie ihre Emotionen nach Möglichkeit in Zaum. Behalten Sie stets die Risiken im Kopf und mĂ€ĂŸigen Sie ihren Tatendrang. Neulinge investieren oftmals unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohe Summen und laufen Gefahr, schmerzhafte Verluste einzufahren.

Des Weiteren passiert es nicht selten, dass Einsteiger hĂ€ufig Kaufen und Verkaufen, was jedoch zu hohen GebĂŒhren fĂŒhrt. Eine Börsenweisheit lautet deshalb: "Hin und Her macht Taschen leer." Broker, die nicht zur eigenen Anlagestrategie passen, sind ebenfalls ein beliebter AnfĂ€ngerfehler. Der Broker ist der ZwischenhĂ€ndler, der die KĂ€ufe zwischen Ihnen und dem Unternehmen vermittelt und ihre Wertpapiere deponiert. Dabei gibt es unterschiedliche Kostenmodelle, die Sie unbedingt genauer anschauen sollten, bevor Sie sich fĂŒr einen Broker entscheiden.


Gibt es einen Unterschied zwischen Investieren und Traden?


Oftmals werden die Begriffe Investieren und Traden als Synonym verwendet. Es handelt sich jedoch um zwei gĂ€nzlich unterschiedliche Arten des Handels. Sie sollten zwischen den beiden Begriffen differenzieren, um MissverstĂ€ndnisse zu vermeiden, damit Sie die richtige Anlagestrategie fĂŒr sich finden können.

Beim Trading handelt es sich um kurzzeitige Handelsstrategien. Wertpapiere werden innerhalb einer kurzen Zeitspanne gehandelt. Ein Daytrader versucht kurzzeitige Kurschwankungen zum eigenen Vorteil auszunutzen, um daraus Profit zu schlagen. Dabei steht der innere Wert eines Unternehmens im Hintergrund, weil die Wertpapiere nur ĂŒber einen kurzen Zeitraum hinweg gehalten werden.

Beim Investieren hingegen versuchen Anleger den substanziellen Wert eines Unternehmens zu ermitteln, um langfristig in eine Aktie zu investieren. Somit befassen sich Investoren eingehender mit der Materie, bzw. einem Unternehmen im Gegensatz zu Tradern. Das Ziel beim Investieren, ist es sogenannte Underachiever zu finden, also unterbewertete Unternehmen, die zu einem spÀteren Zeitpunkt um ein Vielfaches an der Börse verkauft werden können.


Wieso gibt es Aktien und wer profitiert davon?


Interessant dĂŒrfte die Frage sein, was der Hintergrund einer Aktie ist und welchen Vorteil Unternehmen haben. Der Hintergrund fĂŒr das BörsengeschĂ€ft ist der wirtschaftliche Faktor. Kleine Unternehmen haben hĂ€ufig ein eingeschrĂ€nktes Budget, sodass sie nicht expandieren können. Durch das Austeilen von Aktien können junge Unternehmen sich finanzielle Ressourcen sichern. Im Gegenzug,fĂŒr das eingesetzte Vertrauen der Investoren, ĂŒberlassen die Unternehmen Anteile ihres Unternehmens den Anlegern. Es ist fĂŒr beide Parteien eine finanziell lukrative Situation, sofern das GeschĂ€ftsmodell aufgeht. Um Anleger bei Laune zu halten, gewĂ€hren einige Unternehmen eine Dividendenauszahlung an die Anleger. Hier gilt es Vorsicht walten zu lassen, bzw. Sie als Investor sollten prĂŒfen, inwieweit es ein Ablenkungsmanöver von GeschĂ€ftsproblemen darstellt oder ob die Dividendenauszahlung aufgrund des wirtschaftlichen Erfolgs durchgefĂŒhrt wird.

Was genau ist eine Aktie?

Welche Anlagestrategie ist die richtige fĂŒr mich?


Hier kommt es ganz auf ihre Ziele und BedĂŒrfnisse an. Möchten Sie fĂŒr ihr Alter vorsorgen, so sollten Sie auf sichere Wertpapiere wert legen. Die Rendite wird nicht so hoch ausfallen, wie bei anderen Geldanlagen, doch die Wahrscheinlichkeit von merklichen Verlusten ist gering. Steht die Rendite hingegen im Fokus, dann gilt es entsprechend Risiken einzugehen. Wie bereits zu Anfang erwĂ€hnt gibt es keine Rendite ohne Risiko. Mit zunehmenden Gewinnen werden Sie auch mehr Risiken eingehen mĂŒssen. Sie sollten letztlich anhand ihrer individuellen Situation entscheiden, welche Strategie die fĂŒr Sie richtige ist. Dabei kommt es auch auf ihren Wissensstand und ihre FĂ€higkeiten an. Achten Sie darauf, sich nicht zu ĂŒberschĂ€tzen und bleiben Sie stets achtsam und nĂŒchtern beim Umgang mit Aktien.


  Welche Anlagestrategien mit Aktien gibt es?


Die Möglichkeiten sind breit gefĂ€chert. Es gibt zum einen passive Strategien, die nur selten ein Intervenieren ihrerseits erfordern als auch aktive Strategien, sodass Sie in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden die KursverlĂ€ufe etc. beobachten mĂŒssen. Sie können nach ihren Vorlieben und zeitlichen Ressourcen entscheiden.

Bei einer aktiven Strategie, wie zum Beispiel der Fundamentalanalyse, können Sie mithilfe von mathematischen Formeln die wirtschaftliche Leistung und Lage eines Unternehmens bewerten. Börsennotierte Unternehmen unterliegen der Publikationspflicht und mĂŒssen wichtige Kennzahlen veröffentlichen, die Sie fĂŒr die Berechnungen und eigenen Interpretationen nutzen können.

Ist Ihnen der zeitliche Aufwand zu groß, so können Sie den Handel einem Fondsmanager ĂŒberlassen. Es gibt verschiedene Fonds, die sich auf bestimmte Bereiche beschrĂ€nken. Dabei fallen auch Kosten fĂŒr den Verwalter, bzw. Fondsmanager an, der ihre BeitrĂ€ge entsprechend investiert. Erfahrene Verwalter können solide Renditen erwirtschaften. Der Erfolg steht in AbhĂ€ngigkeit zum Verwalter, aber auch zu der Entwicklung der MĂ€rkte.

Eine weitere passive Anlagestrategie sind sogenannte ETF-SparplĂ€ne. Es fallen nur geringfĂŒgige GebĂŒhren an, weil es keinen Verwalter gibt und Sie mĂŒssen wenig bis gar nicht aktiv werden. Dabei investieren Sie mit einer Investition in einen ganzen Markt, bzw. in einen Index, wie den Dow Jones oder den Dax. Der Vorteil ist die breite Risikostreuung, weil der Index sich aus vielen Unternehmen bildet.


  Was muss ich beim Broker beachten?


Die Auswahl des Brokers, wird sich langfristig auf ihre Rendite auswirken, entweder im Positiven oder im Negativen. Deshalb sollten Sie sich Zeit lassen, wenn es darum geht den richtigen Broker zu finden. Denn hohe OrdergebĂŒhren und andere Fixkosten werden ihre Gesamtrendite beeinflussen, selbst dann, wenn es sich um vermeintlich geringe GebĂŒhren handelt.

Diese werden sich mit der Zeit zu grĂ¶ĂŸeren BetrĂ€gen summieren. Möchten Sie in ETF's investieren, sollten Sie darauf achten, dass Anbieter eine solide Auswahl an SparplĂ€nen zur VerfĂŒgung stellen und vor allen Dingen darauf, dass die GebĂŒhren fĂŒr die Besparung nicht zu hoch ausfallen. Mittlerweile gibt es Anbieter, welche die SparplĂ€ne kostenlos anbieten.

Erste Broker stellen jedoch Minuszinsen in Rechnung fĂŒr das Deponieren von GeldbetrĂ€gen. Sie sollten unbedingt solchen Angeboten aus den Weg gehen. Schließlich geht es beim Aktienhandel um Rendite. Auch die OrdergebĂŒhr, also die HandelsgebĂŒhr, sollte nicht außer Acht gelassen werden, insbesondere bei aktiven Anlagestrategien.


MĂŒssen Einnahmen aus dem Aktienhandel versteuert werden?


Es handelt sich bei den ZinseinkĂŒnften aus dem Aktienhandel um sogennante KapitalertrĂ€ge, die dem Finanzamt gemeldet werden mĂŒssen, bzw. versteuert werden mĂŒssen. Der Vorteil fĂŒr Sie ist, dass die meisten Broker, die KapitaleinkĂŒnfte automatisch an das Finanzam abfĂŒhren, sodass Sie sich selbst nicht darum kĂŒmmern mĂŒssen. Doch Vorsicht: Das Finanzamt gewĂ€hrt einen jĂ€hrlichen FreibetrĂ€g, den Sie jedoch beim Onlinebroker einrichten mĂŒssen. Richten Sie keinen Freistellungsauftrag ein, so wird der Freibetrag nicht berĂŒcksichtig. FĂŒr Singles liegt der Freibetrag bei 801 EUR und fĂŒr Ehepartner bei 1602 EUR.

Achtung! Die FreibetrĂ€ge können sich im laufe der Zeit verĂ€ndern. PrĂŒfen sie ihren Freibetrag selbst noch einmal bevor sie sich auf falsche und veraltete Daten verlassen!

Wir haben geklĂ€rt was Aktien an der Börse genau sind und wie sie mit ihnen umgehen können. Sie wissen jetzt, wie sie den richtigen Aktientyp oder sie richtige Aktie fĂŒr sie finden können.

 Außerdem sind sie in nun der Lage, fĂŒr sich festzustellen, ob sie mit Aktien an der Börse ĂŒberhaupt handeln möchten und wenn ja, wie genau sie vorgehen sollten.

Auch die steuerlichen Basics haben wir behandelt, damit sie sich ideal vorbereiten können.

Dank dieses Artikels ĂŒber Aktien an der Börse, sind sie nun optimal auf den Umgang mit Aktien vorbereitet und mĂŒssen nun nicht mehr dutzende andere unvollstĂ€ndige oder extrem lĂŒckenhafte Quellen im Internet durchforsten. Sie wissen nun alles ĂŒber die Thematik Aktien an der Börse und haben nun das RĂŒstzeug, um loszulegen.

Abschließendes Fazit

Hoffentlich konnte die Frage "Was genau ist eine Aktie?" ausreichend beantwortet werden, sodass Sie ihren Wissensstand erweitern konnten, um mit dem Handel selbst aktiv zu werden. Dabei gibt es noch zahlreiche weitere Aspekte im Zusammenhang mit der Börse, doch aufgrund der endlosen Möglichkeiten wĂŒrde es den Umfang des Textes sprengen.

Wichtig ist, dass Sie sich ein solides Basiswissen aneignen, bevor es in die Praxis ĂŒbergeht. Alles Weitere wird sich im Zuge ihrer eigenen Erfahrung schrittweise ergeben. Jeder fĂ€ngt mit kleinen Schritten an, dies gilt auch fĂŒr die Börse. Mit steigender Erfahrung können Sie Feinjustierungen an ihrer Anlagestrategie vornehmen bis hin ihre Strategien komplett wechseln und vieles mehr.

Die Börse kennt nahezu keine Grenzen und es liegt in ihrer Hand. Ihre Kompetenzen und ihr Wissen ist maßgeblich fĂŒr den Erfolg verantwortlich. Bleiben Sie als AktionĂ€r stets wachsam und offen fĂŒr Neues, um ihre FĂ€higkeiten mit der Zeit zu verbessern.

Bevor sie jedoch raus in die weite Welt gehen und versuchen die richtige Aktie fĂŒr sie zu finden, lassen sie uns bitte einen Kommentar da, was ihre Gedanken zu Aktien an der Börse sind. Wir freuen uns auf sie!


Was denkst dudarĂŒber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.